Seiteninhalt

Das Kulturbüro unterstützt die Kulturschaffenden bei Fragen der Finanzierungsmöglichkeit und berät Künstlerinnen und Künstler bei der Beantragung von Projektzuwendungen.

Der Kreis Höxter betrachtet es als wichtige Aufgabe, das kulturelle Leben im Kulturland Kreis Höxter zu fördern. Er unterstützt daher im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten Vereine und Vereinigungen, freie Gruppen, Künstler und Künstlerinnen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Musik, bildende und darstellende Kunst, Literatur, Heimat und Brauchtum sowie das Gemeinschaftsleben zu pflegen.

Große Kulturförderrichtlinien Kreis Höxter

Sie planen ein Projekt von kreisweiter bzw. überregionaler Bedeutung? Dann ist vielleicht genau Ihr Vorhaben ein Fall für die großen Kulturförderrichtlinien des Kreises Höxter!

Gefördert werden sollen vorrangig Projekte und Maßnahmen, die regional oder kreisweit, zumindest aber über die Grenzen einer einzelnen Kommune hinaus Bedeutung haben.

Anträge müssen bis zum 1. Oktober des Vorjahres eingereicht werden.

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den in der Randspalte hinterlegten Kulturförderrichtlinien.

Kleine Kulturförderrichtlinien Kreis Höxter

Seit dem 1. Januar 2019 gibt es beim Kreis Höxter einen neuen Kulturfördertopf für die Förderung kleinerer kultureller Projekte und Veranstaltungen, die nicht die Voraussetzungen der großen Förderrichtlinien erfüllen. Das können beispielsweise Musik- und Theateraufführungen, Literatur- und Filmveranstaltungen mit modernen Medien oder kleine Publikationen im Selbstverlag sein.

Anträge können Vereine, Gruppen, Einzelpersonen, Initiativen oder Zusammenschlüsse stellen. Dabei können pro Antragsteller und Jahr maximal 300 Euro beantragt werden.

Die Förderanträge können bis zum 1. März, 1. Juni oder 1. Oktober beim Kulturbüro Kreis Höxter, Moltkestraße 12, 37671 Höxter eingereicht werden.

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den in der Randspalte hinterlegten Kleinen Kulturförderrichtlinien.